Rundwanderung über den Zmailerhof

St. Georgen - Schenner Waalweg - Richtung Gsteier - Zmailerhof - Rastlhof - St. Georgen



Anfahrt:
Mit Bus, Pkw oder zu Fuß nach St. Georgen. Ein Parken ist auf dem Privatparkplatz des Moserhofs vor dem Ortsbeginn möglich, hier sollte aber das Einverständnis eingeholt werden.

Parkplatz Moserhof Tourbeschreibung:
Am Ortsbeginn von St. Georgen, nach den Parkplätzen, verläuft die Hauptstraße in einer Linkskurve und hier den Fußweg bergauf nach rechts, Richtung Schenner Waalweg, nehmen. Mehrere Höfe werden durchquert bis der Waalweg erreicht wird und diesen in südliche Richtung folgen.
St. Georgen, rechts im Bild der Moserhof Weithin zu sehen, die Kirche von St. Georgen.
Wanderweg durch Obstplantagen Abzweigung nach links in Richtung Gsteier Der Weg ist asphaltiert und führt durch Obstplantagen, bis die Straße St. Georgen - Gsteier, Weg-Nr. 3, bei einer alten Kastanie, erreicht wird. Hier nach links, bergauf in Richtung Gsteier, abbiegen.

2015: leider ist die alte Kastanie zwischenzeitlich gefällt worden.

Abzweigung in den Wanderweg 24 Dem Fahrweg ca. 1,3 km folgen, vorbei an den Abzweigungen Schloß Vernaun und Raststeinweg. Nach der Abzweigung zum Raststeinweg verläuft die Straße in einer Links- und kurz danach in einer Rechtskurve. Vor dem Übergang zur Rechtskurve mehr oder weniger gerade aus in den Weg Nr. 24, Richtung Zmailerhof, abbiegen.
immer leicht berauf durch den Wald zahlreiche Bienenstöcke begleiten den Wanderer Einen guten Kilometer geht der 24er immer leicht bergauf, vorbei an zahlreichen Bienenstöcken, bis die nächste Abzweigung, bzw. Waldwegkreuzung, erreicht wird.
eine Bank lädt zum Verweilen ein, bevor es kurz, aber knackig, bergauf geht durch den Wald auf weichem Boden Auf dem Weg Nr. 24 bleiben, der nach rechts abbiegt. Es geht kurz, aber knackig, steil durch den Wald bergauf.
mit dem Waldrand kommt der Zmailer Hof in Sicht Nach dem Anstieg kommt am Waldrand schon der Zmailer Hof in Sicht.
das Ziel der Wanderung Hier lohnt sich auf jeden Fall eine Einkehr, denn der Hof ist für seine sehr gute Küche bestens bekannt. Dies führt dazu, dass man auf der Terrasse des Zmailer selten alleine ist, aber zwei Wanderer finden immer einen Platz.
zwischen dem Zmailer und Jägerrast Höfeweg nach Jägerrast Danach geht es auf den Wegen 18 und 18A (Höfeweg) über die Gasthäuser Jägerrast und Rastlhof weiter. Ein kurzes Stück entlang der Wege 13A und 13, um wieder in den 18er nach St. Georgen einzubiegen.

Bis zum Parkplatz in St. Georgen sind es ab dem Zmailer nochmals 4 km.
t
anker

Daten:

Gesamtlänge ca. 8,5 km
Wanderzeit 3 Stunden
Höhenmeter   383 m
St. Georgen   712 m
Zmailerhof 1.095 m
Jägerrast   973 m
Rastlhof   909 m