Rundwanderweg am Meran 2000 zur Mittager Hütte

Seilbahn Meran 2000 - Bergstation - Waidmannalm - Mittager Hütte - Meraner Hütte



Anfahrt
Aus Richtung Meran kommend, an der Abzweigung Schenna vorbei, bis zur Talstation der Seilbahn Meran 2000. Hier sind ausreichende, aber kostenpflichtige Parkplätze vorhanden. Sehr gut ist auch die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Seilbahn Meran 2000, an der Talstation Mittelstation beim Gsteier Tourbeschreibung
Mit der Seilbahn geht es über die Mittelstation beim Gsteier zur Bergstation. Faszinierend ist das Ein- und Aussteigen an der Mittelstation.
Auf 1.188 m hält die Seilbahn in luftiger Höhe, ein Steg wird herunter geklappt und die Kabinentür kann geöffnet werden. Mehrere Minuten wird es dauern, bis aussteigende Passagiere den Steg wieder verlassen haben und die Seilbahn weiter fahren kann.
Bergstation Meran 2000 in 1.899 m Höhe Blick von der Bergstation auf Meran Die Bergstation ist erreicht und so mancher Blick geht zurück ins Tal. Im Hintergrund ist Meran zu sehen.
Wanderweg 3, rechts die Umlaufbahn aus Falzeben Umlaufbahn und Bergstation Meran 2000 Wir folgen dem Wanderweg Nr. 3 in Richtung Waidmannalm.
Immer wieder herrliche Ausblicke in die Berge, im Bildvordergrund die Umlaufbahn und die Bergstation der Meran 2000 Seilbahn.
Blick auf den kleinen Mittager Waidmannalm im Vordergrund, dahinter die Meraner Hütte Der Weg Nr. 3 ist der steilste, eine Alternative wäre der 18A, dafür entschädigt aber die Fernsicht.
Bis zur Waidmannalm sind es ca. 2,5 km Wanderstrecke.
Kirchsteigeralm Talstation des Sesselliftes Von der Waidmannalm geht es weiter, bergab, Richtung Kirchsteigeralm und kurz davor befindet sich die Talstation eines Sesselliftes, des Mittagerliftes.
mit dem Sessellift zur Mittager Hütte mit dem Sessellift zur Mittager Hütte Man kann faul den Sessellift benutzen oder aber bei der Meraner Hütte den Wanderweg 13A zur Mittager Hütte nehmen.
Fernsicht in Richtung Südwest Sessellift-Bergstation Wir entscheiden uns für den Sessellift, da an unserem Tag überhaupt kein Betrieb ist und schon nach wenigen Fahrminuten befinden wir uns an der Bergstation auf knapp 2.300m.
Fernsicht rund um die Bergstation Alpenpanorama rund um die Bergstation Die Baumgrenze ist längst verlassen und rund um die Bergstation genießt man herrliche Ausblicke in alle Richtungen.
Alpenpanorama rund um die Bergstation Mittager Hütte Nach wenigen Metern kommt auch die Mittager Hütte in Sicht.
Sonnenterrasse Ein tolle Sonnenterrasse ist zu finden, die seitlich windgeschützt verkleidet ist.
Enzianflasche mit Wurzeln Ein Schnapserl soll das Essen abrunden. Der Wirt bringt eine 3-Liter-Flasche mit dem Hinweis, dass der letzte Touri, der seinen Enzian getrunken hat, noch heute von der Bergwacht gesucht wird :-))
Gipfelkreuz Richtung Bozen Wanderweg 10, menschenleer Rtg. Süden Über den Wanderweg Nr. 10 geht es von der Mittager Hütte zum Sambacher Schartl und von hier über Wiesen bis zur Öttenbacher Alm.
Galloway-Rinder Öttenbacher Alm Menschenleer ist diese Strecke und bis zur Gabelung zum Weg 14 nahe der Öttenbacher Alm, immer nur bergab, sind es fast 3 km.
Weg Nr. 14, zurück zur Meraner Hütte Blick auf die Meraner Hütte Der 14er, auch Panoramaweg genannt, führt über 3,0 km zurück zur Meraner Hütte.
Wanderweg Nr. 14 bergauf auf dem 17 Von hier geht der Weg 14 fast eben Richtung Seilbahn, bis nach rechts in den ansteigenden 17 und weiter in den 18 abgebogen wird.
Nach 3,5 km ist die Bergstation Meran 2000 wieder erreicht.
Blick von der Talstation zurück zur Mittelstation Angekommen wieder in der Talstation und ein Blick zurück zur Mittelstation beim Gsteier
t
anker

Daten:

Gesamtlänge ca. 14,5 km
Wanderzeit 4,5 Stunden
Höhenmeter 661 m
Bergstation Meran 2000   1.899 m
Waidmannalm   1.995 m
Mittager Hütte   2.261 m
Meraner Hütte   1.937 m