Rundwanderweg über die Ifinger Hütte

Taser Seilbahn - Ifinger Hütte - Lenzeben - Taser Höhenweg - Bergstation



Anfahrt
Aus Richtung Meran kommend in Ortsmitte Schenna nach rechts, bergauf, abbiegen und der Beschilderung zur Taser Seilbahn folgen. Rund um die Talstation sind ausreichend kostenfreie Parkplätze (für die Seilbahnnutzer) vorhanden.

Taser Seilbahn, Talstation ausreichende Parkplätze Tourbeschreibung
Ausgangspunkt der Wanderung ist die Talstation der Taser Seilbahn, mit der es auf 1.450 Meter geht.
Bergstation mit Blick in Richtung Vinschgau Meran und Vinschgau Bereits an der Bergstation hat man herrliche Ausblicke auf Meran und das Vinschgau.
Von hier führt der Weg Nr. 18A bergauf durch den Wald.
steil und steinig, der Wanderweg 18 A im ersten Abschnitt schwer zu begehen Den Weg zur Ifinger Hütte kann man in 4 Teilen beschreiben:
das erste Viertel steil und schwerer begehbar, danach zu zwei Teilen weicher Waldboden und nur leicht ansteigend.
der 18 A im letzten Viertel, steil, aber weicher Waldboden nur noch wenige Minuten bis zum ersten Etappenziel Im letzten Viertel führt der Weg wieder steil nach oben, dafür aber weiterhin weicher Waldboden und kaum Steine.
Blick auf den Ifinger Almwiese und Ifinger Mit dem Ende des Waldes folgt ein Hochplateau mit freiem Blick auf den Ifinger und die Ifinger Scharte.
Ifinger Hütte gut besetzte Sonnenterrasse Nach 2,5 km Wegstrecke und 370 Höhenmetern wird die Ifinger Hütte auf 1.810 m erreicht. Gerade um die Mittagszeit wird die Hütte von vielen Wanderern besucht und ist entsprechend ausgelastet.
Ifinger Hütte Anstieg zur Ifinger Scharte Ganz idyllisch liegt sie und von hier aus sollen es nur noch 50 Gehminuten bis zur Ifinger Scharte auf 2.117 m sein.
Wanderweg 24 A nach Lenzeben ein Blick zurück Von der Ifinger Hütte geht es auf dem Wanderweg 24 A in Richtung Lenzeben und es müssen nochmals gut 100 Höhenmeter erwandert werden.
Ifinger Scharte Oberhalb der Ifinger Hütte Blick in Richtung Ifinger Scharte.
traumhafte Natur rund um Lenzeben im Hintergrund das Ortlergebiet Fast unberührte Natur erwartet den Wanderer rund um Lenzeben mit einem Bergblick in das Ortlergebiet.
Lenzeben ist rund einen Kilometer von der Ifinger Hütte entfernt.
Wechsel auf den Wanderweg 24 Blick grob Richtung Ultental Ab hier soll es fortan nur noch bergab gehen, meistens durch dichten Wald, aber ab und zu wird trotzdem ein Blick auf das Alpenpanorama frei.
Taser Höhenweg ist erreicht Blick ins Passeiertal, im Vordergrund der Egger Knapp 3 km nach der Ifinger Hütte und einer Wanderzeit von gut einer Stunde wird der Taser Höhenweg (Weg Nr. 40) erreicht. Hier rechts einbiegen und der Weg führt zurück zur Taser Seilbahn.
Taser Höhenweg beim Eggerbauern Taser-Familienalm und Bergstation Bis zur Bergstation sind es nochmals 4 km, aber kaum Höhenmeter mehr und der Taser Höhenweg führt vorbei an den Jausenstationen Egger und dem Greitererhof.
t
anker

Daten:

Gesamtlänge: ca. 9,5 km
Wanderzeit: 4,0 Stunden
Höhenmeter 590 m
Bergstation   1.450 m
Ifinger Hütte   1.810 m
Lenzeben   1.900 m