Der Algunder Waalweg

Parkplatz vor der Töllgrabenbrücke (Vinschgauer Staatsstraße) - Algund - Gratsch - und zurück



Anfahrt:
Von Meran auf der Vinschgauer Staatsstraße in Richtung Reschenpass, vorbei an Forst und durch zwei Tunnels, um kurz vor Tell nach rechts in Richtung Algund abzubiegen. Nach wenigen 100 Meter folgt links ein kostenloser Parkplatz (Stand: Mai 2017).

Parkplatz am Beginn des Waalwegs Lauben am Beginn des Algunder Waalwegs Ein relativ großer Parkplatz und neu angelegt.
Der Beginn des Waalwegs die Straße nach Algund wird überquert Tourbeschreibung:
Vom Parkplatz aus der Beschilderung Algunder Waalweg oder auch Meraner Waalrunde folgen. Dabei wird die Straße nach Algund überquert.
Ausblick auf Dorf Tirol und Meran der Weg führt durch Obstplantagen Der Weg führt durch Obstplantagen und man hat immer tolle Ausblicke auf Algund, Dorf Tirol und Meran.
in diesem Bereich ist der Waalweg relativ schmal hauf diesem Waalweg kann man nicht vereinsamen Der Waalweg ist relativ schmal, so dass Rücksichtnahme mit dem Gegenverkehr erforderlich ist.
die Gaststätte Leiter am Waal Sonnenterrasse Nach gut 1 1/5 Kilometer findet man links die Gaststätte Leiter am Waal, in der man hervorragend Einkehren kann.
auf dem Waalweg Blick auf Algund Blick auf Algund.
Algunder Waalweg auf dem Waalweg Immer wieder auch schattige Bereiche.
Aussichtspunkt Blick auf Dorf Tirol und Meran Blick auf Dorf Tirol und Meran.
unterwegs auf dem Waalweg in Richtung Meran Unterwegs auf dem Waalweg.
Hinweisschild auf Waalweg Gratsch über steinige Stufen geht es bergab Nach 1,5 km ab der Gaststätte Leiter am Waal gerechnet, findet man auch den Hinweis Waalweg Gratsch.
auf dem Waalweg Richtung Gratsch ein schattiges Teilstück Es sind noch knapp zwei Kilometer, bis die Straße nach Gratsch erreicht wird.
Impressionen auf dem Waalweg Auf dem Algunder Waalweg.
mit einer Edelstahlbrücke endet der Algunder Waalweg Stahlbrücke Mit einer Edelstahlbrücke endet der Algunder Waalweg.
auf der Straße ein kurzes Stück bergab und der Tappeiner Weg wird erreicht Auf der Straße geht es noch ein kleines Stück bergab, bis der Tappeiner Weg erreicht wird, auf dem man bis nach Meran weiter wandern kann.
t
anker

Daten:

Gesamtlänge (einfach) ca. 5 km
Wanderzeit ca. 2 Stunden
Höhenmeter 176 m
Parkplatz   347 m
Gratsch   502 m